Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die zweite Schuld – zur Kontinuität des Antiziganismus nach dem Nationalsozialismus

5. Februar 2020 @ 18:30 20:30

Vortrag mit Rinaldo Strauß

Der Vortrag fokussiert die Geschichte und Gegenwart des Antiziganismus und thematisiert die Folgen und Wirkungen für Betroffene. Der Völkermord an den europäischen Sinti und Roma markiert hierbei den schrecklichen Tiefpunkt einer jahrhundertealten Geschichte der Stigmatisierung, Ausgrenzung und Verfolgung. Doch auch nach den nationalsozialistischen Verbrechen wirken antiziganistische Strukturen auf allen gesellschaftlichen Ebenen fort und prägen die Lebensrealitäten der Betroffenen.

Rinaldo Strauß ist stellvertretender Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Sinti und Roma in Hessen.

AStA Frankfurt

Café KoZ

Mertonstrasse 26-28
Frankfurt am Main, 60325 Deutschland
+ Google Karte